Heimspeicher Komplettlösung zur Nachrüstung

Heimspeicher Komplettlösung zur Nachrüstung

6.979,35 €


Inhalt: 1 Stück
(Nettopreis 5.865,00 €)

Hersteller: RCT Power

  • Lieferzeit ca. 40 Werktage
  • Versandkosten pro Stück: 133,00 €


Artikel-Nr.: 11801

Mit einer Photovoltaikanlage und der Stromspeicherlösung vom Bayernwerk geht es ganz einfach Strom selbst zu erzeugen und jederzeit selbst zu nutzen. Sie nutzen die Sonnenenergie nachhaltig und werden unabhängiger. Optional können Sie sich auch eine Notstromversorgung sichern. Nur eine auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte Lösung garantiert ein Höchstmaß an Unabhängigkeit wie auch Rentabilität. Die intelligente Speicherlösung optimiert den Eigenverbrauch und sorgt dafür, dass so viel Solarstrom wie möglich in Ihrem Haushalt bleibt.

Erweitern Sie Ihre bestehenden PV-Anlage mit einem AC gekoppelten Speichersystem und speichern Ihren wertvollen Sonnenstrom.

Sonnenenergie intelligent speichern, die Umwelt schonen und Geld sparen

Wenn die Sonne scheint, produziert Ihre Photovoltaikanlage meist mehr Energie, als Ihr Haushalt tagsüber verbraucht. Ohne einen Stromspeicher werden diese Überschüsse in das Netz eingespeist und müssen nachts teuer zurück gekauft werden. Mit einem Stromspeicher nutzen Sie hingegen den Ertrag Ihrer Solaranlage optimal für Ihren privaten Eigenverbrauch. Zudem erhalten Sie die Kontrolle über Ihren Stromverbrauch und sparen Energie, die Sie dann an anderer Stelle wieder nutzen können.

Warum ein Stromspeicher fürs Haus?

Mit einem Stromspeicher muss der selbst produzierte Strom nicht mehr durch Nicht-Nutzung verloren gehen, sondern wird für diejenigen Phasen des Tages aufbewahrt, an denen die Hauptlast anfällt. Dadurch ergeben sich für Sie zahlreiche Vorteile.

Zum einen sinkt die Stromrechnung deutlich durch die im Speicher vorhandene Energie. Je nach Leistung und Kapazität der Photovoltaik-Anlage muss nur noch wenig Strom hinzugekauft werden. Der Stromspeicher sorgt dadurch nicht nur für kosteneffizienteren Photovoltaik-Betrieb, sondern ist auch vor dem Aspekt der Nachhaltigkeit zu begrüßen, weil der Strom aus regenerativer Quelle vollständig genutzt wird. Mit einem Stromspeicher im Haus wird die Photovoltaik-Anlage erst so richtig zum persönlichen Beitrag zur Energiewende.

Der Speicher im eigenen Keller senkt aber auch Ihre Abhängigkeit. Ein signifikanter Teil des im Haushalt verbrauchten Stroms kann einfach selbst hergestellt und bei Bedarf einfach gespeichert werden. 
Dabei spielt es keine Rolle, ob Stromspeichergeräte komplett oder nur zum Teil gefüllt sind. Die im Speicher verfügbare Energie wird in jedem Fall bevorzugt zur Bedarfsdeckung verwendet, bevor Strom aus dem Netz dazugekauft werden muss. Individuell an Ihren eigenen Verbrauch angepasste Stromspeicher können eine Autarkie von 80% bis 85% erreichen und Sie dadurch so gut wie unabhängig machen.

DC- oder AC-gekoppeltes Speichersystem?

Sie möchten einen Speicher im Haus installieren und sind auf der Suche nach dem passenden Modell? Bevor Sie eine Wahl treffen, sollten Sie sich über die beiden grundsätzlichen Unterschiede zwischen dem DC- und dem AC-gekoppelten Stromspeicher Systeme informieren.

AC-gekoppeltes Speichersystem - die optimale PV-Erweiterung

Erweitern Sie Ihre bestehende Photovoltaik-Anlage mit einem AC gekoppeltem Speichersystem und speichern Ihren wertvollen Sonnenstrom! Dieser Stromspeicher macht Nachrüsten bereits bestehender Photovoltaik-Anlagen einfach. AC-gekoppelte Systeme sind binnen weniger Stunden einfach nachzurüsten. Das AC gekoppelte Speichersystem besteht im Allgemeinen aus einem bidirektionalen Batteriewechselrichter und einem Batteriespeicher. Zugleich organisiert der Wechselrichter auch das Speichern von überschüssigen Strommengen im Speicher und optimiert den Verbrauch. 

Werden auch Sie energieunabhängig

Egal, ob Sie schon eine Photovoltaik-Anlage besitzen oder erst noch eine installieren. Unsere Stromspeicher sind kompatibel mit allen Photovoltaik-Anlagen, unabhängig vom Hersteller.
Starten Sie jetzt in ein neues Kapitel der Energienutzung und machen Sie mit unseren Speicherlösungen mehr aus Ihrer Photovoltaik-Anlage!

Hier geht's zum Erklärvideo des RCT Speichersystems!

Weiterführende Links zu "Heimspeicher Komplettlösung zur Nachrüstung"

Verfügbare Downloads:

  • Wie groß sollte der Speicher für einen Privathaushalt sein? 

    Die Empfehlung der Speichergröße hängt unter anderem vom Jahresverbrauch und der benötigten Leistung ab.

    Welches Speichersystem sich für welchen Jahresverbrauch eignet, finden Sie mithilfe unseres Unabhängigkeitsrechners heraus.

  • Wie groß sollte die Photovoltaikanlage sein, damit sich eine rentable Gesamtkonstellation ergibt? 

    Dies pauschal zu beantworten ist leider nicht möglich. Als Faustregel kann man immer annehmen, dass die Photovoltaikanlage mindestens so groß sein sollte, dass diese so viel erzeugt, wie der Haushalt verbraucht.
    Bsp.: Bei einem Jahresverbrauch von 4.000 kWh sollte die Photovoltaikanlage mindestens 4 kWp, besser 5 kWp haben. Ein entsprechender Stromspeicher sollte dann etwa 5-6 kWh haben.
    Sie können zur Ermittlung unseren Unabhängigkeitsrechner nutzen.

  • Wie viel CO2 spare ich jährlich durch eine Photovoltaikanlage ein?

    Dazu gibt es keine pauschale Antwort, da das Thema sehr umfangreich ist und es entscheidend ist, von welcher Basis man ausgeht. 

  • Aus welchen Komponenten ist der Speicher aufgebaut? 

    Ein Speicher besteht aus einem Speicherwechselrichter und mindestens 3 bis maximal 6 Batteriemodulen in einem Stack. Dies kann bei den größeren Batteriewechselrichtern (8 und 10 kW) in einem zweiten Batteriestack verdoppelt werden. Das Batteriemanagement und das Energiemanagementsystem sind bereits im System verbaut. 

  • Welche Abmessungen hat der Speicher? 

    Um es sich bildlich vorzustellen ist der Vergleich mit einem Standkühlschrank sehr gut geeignet. Unsere Speichersysteme kommen mit diesem Platz aus.
    Die genauen Abmessungen können aus dem Datenblatt entnommen werden.

  • Wer führt die Installation durch? Kann der hauseigene Elektriker damit beauftragt werden? 

    Die Installation wird von einem Partnerinstallateur des Bayernwerks durchgeführt, diese sind entsprechend qualifiziert und werden vom Bayernwerk vermittelt. Wenn Ihr hauseigener Elektriker eine entsprechende elektrotechnische Ausbildung hat und die notwendigen Qualifizierung besitzt, kann dieser die Installation übernehmen. Dies ist im Einzelfall abzustimmen.

  • Ist ein Kühlsystem für den Speicher notwendig? 

    Ob eine externe Lüftung oder Kühlung erforderlich ist, muss vor Ort entschieden werden.
    Die Batteriemodule, wie auch der Speicherwechselrichter sind ohne Lüfter konstruiert und kühlen sich über Wärmeableitbleche durch die Umgebungsluft.

  • Wo soll der Stromspeicher idealerweise aufgestellt werden? 

    Empfohlen wird, den Stromspeicher in der Nähe der Unterverteilung zu installieren.
    Temperatur, Feuchtigkeit und Staub müssen mitberücksichtigt werden. Optimal geeignet sind hierfür Technikräume. Ansonsten ist zu beachten, dass der Speicher in möglichst staubfreien Räumen installiert wird, worin die Luftfeuchtigkeit bei max. 85% nicht kondensierend sein darf und die Temperatur in einem Bereich von +5°C bis + 40°C liegt.
    Das Gewicht des Speichersystems muss auch mitberücksichtigt werden, das genaue Gewicht der Batterien kann dem Datenblatt entnommen werden.

  • Wie laut ist der Stromspeicher? 

    Da die Geräte lüfterlos ausgeführt sind, ist der Geräuschpegel minimal und vergleichbar mit dem Geräusch einer Gefriertruhe.

  • Kann die Speicherbatteriekapazität nachträglich erweitert werden?

    Ja, selbstverständlich. Wir bieten Ihnen unser flexibles Power Battery System mit einer Bruttokapazität von 5.7, 7.6, 9.6 oder 11.5 kWh an.
    90 % dieser Kapazität sind hiervon jederzeit nutzbar.
    Sie können Ihren Speicher innerhalb der ersten 18 Betriebsmonate jederzeit in 1.9 kWh Schritten bis max. 11.5 kWh erweitern. Ganz einfach im „Plug and Play“ Verfahren.

  • Ich möchte mir in den nächsten Jahren ein Elektroauto anschaffen. Kann ich das Speichersystem und die PV-Anlage dann erweitern?

    Mit der AC-Speicherlösung können Sie Ihre PV-Anlagen jederzeit unbegrenzt erweitern – genauso auch die Batteriekapazität bis zu einer Bruttokapazität von 11.5 kWh (in den ersten 18 Monaten). Natürlich bieten wir Ihnen zusätzlich die Möglichkeit, Ihr Auto intelligent mit PV-Überschussstrom zu laden. Ob Sie Überschüsse nutzen möchten oder in einer Stunde losfahren möchten - beides ist möglich.

  • Kann ich auch meine Brauchwasser-Wärmepumpe gezielt ansteuern?

    Wir bieten Ihnen mit dem eingebauten Multifunktionsrelais im Speichersystem die Möglichkeit, zusätzliche Verbraucher individuell anzusteuern. Achten Sie bei Wärmepumpen auf das SG-Ready Label! Ein- oder Ausschaltbedingungen steuern Sie über die RCT Power App.

  • Notstrom oder Ersatzstromversorgung?

    Dieses System ist nach VDE-2510 zertifiziert.
    Der Anschluss erfolgt über die Power Switch Box. Diese Box ist jederzeit nachrüstbar. Sie können entweder ein Drehstromnetz (max. 3,33 kW je Phase) oder ein einphasiges Verteilnetz mit 10 kW Anschlussleistung realisieren.
    Auch bei Netzausfall ist die PV Anlage vollkommen funktionsfähig- sie lädt die Batterie oder deckt Ihren Energiebedarf mit Ersatzstrom.

  • Welchen Lithium Ionen Batterietyp wird verwendet?

    Unseren Kunden sind Lebensdauer und Sicherheit der Batterie sehr wichtig. Daher werden bei den von uns angebotenen Speicherlösungen ausschließlich Lithium-Eisen-Phosphat Batteriezellen (LiFePO4) verwendet.

  • Was ist das Besondere an diesen LiFePO4-Batteriezellen?

    LiFePO4-Batteriezellen gehören zu den sichersten am Markt verfügbaren Lithium Ionen Batterien. Dank der Zellchemie ist ein „Thermal run-away“ - ein thermisches Durchgehen nahezu ausgeschlossen. Auch in Extremsituationen ist diese Zelle eigensicher. Eine Brandgefährdung durch diese Zelle ist somit nicht gegeben.
    Darüber hinaus zeichnen sich LiFePO4-Batterien durch eine hohe Zyklenfestigkeit und somit eine lange Lebensdauer auch bei intensiven Belastungen aus. Die sehr hohe Strombelastbarkeit der LiFePO4-Batterien ist insbesondere dann geeignet, wenn Sie Ihre Batterie schnell laden möchten, über die Anschaffung eines Elektroauto nachdenken oder bei Stromausfall eine Vielzahl an leistungsstarken Verbrauchern sicher versorgen möchten.

  • Wie kann auf das System aus der Ferne zugegriffen werden? Wie funktioniert das Monitoring?

    Für die Erstinbetriebnahme nutzen Sie die RCT Power App ( aktuell Android-Version; Ende 2020 auch für iOS) D.h. Sie verbinden Ihr Smartphone oder Tablet via WLAN mit den Power Storage Geräten. Anschließend haben Sie auch die Möglichkeit, das Speichersystem über LAN oder WLAN Verbindung in Ihr Heimnetzwerk einzubinden.
    Mit der RCT Power App kann die Anlage auf einfache Art und Weise überwacht und in Betrieb genommen werden. Anlagenüberwachung, eine umfassende Datenvisualisierung sowie diverse Konfigurationsmöglichkeiten und ein „one click update“ bieten alle notwendigen Funktionen.
    Eine Anlagenüberwachung ist bereits jetzt mit der iOS-Version möglich.

  • Wo kann ich mich im Vorfeld zur Power App informieren?

    Die RCT Power App kann für Android Phones im Google PlayStore geladen werden.
    Unter „Geräteauswahl“ können Sie dann das Gerät „Demo“ auswählen. Unter „online“ erscheint der Demo Anlagebetrieb. Durch Klicken auf ein Symbol erhalten Sie mehr Information. Unter „Historie“ und Graphik sehen Sie den Verlauf der Demo, durch Doppelberührung des Bildschirms können Sie eine Auswahl treffen.

  • Wird das System so betrieben, dass es netzdienlich ist?

    Ja, mit dem prognosebasiertem Lademanagement wird der Lastgang überwacht und damit einhergehend werden Last- und Ertragsprognosen generiert. Hierdurch kann das Laden der Batterie verzögert werden, um den Mittagspeak der PV-Anlage in der Batterie zwischenspeichern zu können. Damit wird das Netz zur Mittagszeit entlastet, die Eigenverbrauchsquote erhöht und die Batterie geschont, weil diese erst wesentlich später vollgeladen wird. Zudem können Sie bei Bedarf das Speichersystem in einem Bereich zwischen 0 % - 100 % dynamisch abregeln. Insofern ist sogar die Realisierung eine Null-Einspeise Anlage möglich.

  • Welchen Nutzen habe ich vom prognosebasierten Laden?

    Batterie-Speichersystem müssen abhängig von unterschiedlichen Rahmenbedingungen sicherstellen, dass z.B. nur 30%, 50% oder 70% der erzeugten Leistung eingespeist werden dürfen. Je nach Auslegung können hierbei Verluste im 10%-stelligen Bereich entstehen. Prognosebasierte Ladestrategien reduzieren diese Verluste auf ein Minimum und optimieren Ihren Eigenverbrauch. Unter Einbeziehung von Last- und Ertragsprognosen wird erst dann geladen, wenn dies ertrags- und netztechnisch sinnvoll ist. Höhere spezifische Erträge sowie geringere Abregelungsverluste sind Ihre Vorteile. Ein positiver Nebeneffekt ist eine erhöhte Batterielebensdauer.  

  • Wird ein Internetzugang benötigt und entstehen hierdurch zusätzliche Kosten?

    In Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für solare Energiesysteme in Freiburg wurde für dieses System eine Methode entwickelt, die ohne externe Wetterdaten auskommt. Weder gebührenpflichtige Wetterdaten noch ein Internetanschluss sind für unser prognosebasiertes Ladeverfahren vonnöten.
    Die Daten werden im Wechselrichter gespeichert. Welche Datenmengen bzw. wie viele Jahre können abgespeichert werden?

    • 5 Minutenwerte aller geloggten Daten – 89 Tage
    • Tageswerte aller geloggten Daten - 11 Jahre
    • Monatswerte aller geloggten Daten - 85 Jahre
    • Jahreswerte aller geloggten Daten - 1000 Jahre
  • Wie hilft „Max Power Controll“ bei Beschattung?

    Partielle Beschattungen führen bei PV Anlagen grundsätzlich zu Mindererträgen. Kostenintensive Moduloptimierer können die Mindererträge auf ein Minimum reduzieren. MAX POWER CONTROL ist eine interne Regelstrategie auf Stringebene, die auch bei teilbeschatteten Modulfeldern immer den optimalen Arbeitspunkt (globaler MPP) findet und somit ähnlich den Moduloptimierern die Ertragsminderung nur auf die betroffenen Module reduziert. MAX POWER CONTROL optimiert Ihren Solarertrag ohne zusätzliche Kosten – ganz einfach!

  • Wie verbinde ich das Speichersystem mit dem Stromsensor?

    Drei Klappstromwandler in Reihe zu Ihrem Bezugszähler des Hausanschlusses montieren und die Steuereinheit in der Unterverteilung auf eine Hutschiene setzen. Dann noch ein Datenkabel mit RJ45 Steckern zum Speichersystem verlegen. Das war es! Sie müssen weder Phasenlage oder Stromrichtung beachten, noch müssen Sie den RCT Power Sensor parametrieren. Sie benötigen vier Teilungseinheiten in der Unterverteilung. 20-30m Entfernung zwischen RCT Power Storage und RCT Power Sensor ermöglicht Ihnen die Flexibilität, die Sie benötigen. 

  • Der Stromsensor (Power Sensor) funktioniert nach dem Prinzip der Stromschleife - d.h wir verarbeiten und übertragen ein analoges Signal. Richtig?

    Der Power Sensor gibt für jeden gemessenen Strom im Leiter einen analogen Wert an den Speicherwechselrichter. Der Power Sensor wird an den Batteriewechselrichter über eine extra Leitung angebunden (max. zulässige Länge ist 30m).

  • Kommt das Speichersystem ohne dauerhafter Internetverbindung aus? 

    Das Speichersystem ist mit einem internen Datenlogger ausgerüstet. Die Daten können mit der Power App lokal via Lan oder WLAN auf einem Smartphone oder Tablett visualisiert werden. Eine Internetverbindung ist somit nicht notwendig und daher herstellerseitig auch nicht gefordert. 

  • Wie funktionieren Software Update ohne Internetverbindung?

    Mit der App steht Ihnen auf Ihrem Smartphone oder Tablet immer die aktuellste Firmware zur Verfügung. Dazu müssen Sie nur bei der Erstinstallation aus dem Google Play Store „Aktualisierung zulassen“ wählen. Über die RCT Power App verbinden Sie sich dann einfach mit dem Speichersystem und führen bequem das Update durch.

  • Wie berücksichtigen Sie im Energiemanagement des Systems aktuelle Wetterlagen, wenn keine dauerhafte Internetverbindung besteht?

    Die Verbrauchsdaten wie auch die Einstrahlungsdaten der letzten 30 Tage werden als 5 Minuten Mittelwerte gespeichert. Die aktuellen Einstrahlungsdaten stehen uns bei Photovoltaikanlagen ja permanent zur Verfügung. Diese Daten dienen als Grundlage zur Bestimmung des Lade- /Entladealgorithmus. Bei der Inbetriebnahme wird zudem beim Hauptgerät die Anlagenpeakleistung (der gesamten PV-Installation, für die die externe Leistungsbegrenzung gelten soll) und die dynamische externe Leistungsbegrenzung über die RCT Power App eingestellt. Das dient ebenfalls als Grundlage für einen optimierten Verlauf.

  • Welche Garantie geben sie auf die Batteriekapazität?

    Wir gewähren auf unser Batteriespeicher eine Zeitwertersatzgarantie von 10 Jahren bei einer verfügbaren Restkapazität von 80%.

  • Kann ein Betreiber ohne Zusatzkosten feststellen, ob ein Garantiefall eingetreten ist? Wie?

    Mit der RCT Power App steht eine Anlagenüberwachung zur Verfügung, bei der der Kunde eine Vielzahl an zusätzlichen Informationen bis hin zu den einzelnen Zellen eines Batteriemoduls erhält. Unter anderem kann sich der Kunde auch den SOH- Wert (State of Health) der Batterie anzeigen lassen. 

  • Kann Ihr System mit Cloud-Geschäftsmodellen bekannter Anbieter kombiniert werden?

    Es werden Schnittstellen zur Verfügung gestellt, die mit Cloud-Lösungsanbietern gekoppelte werden könnten. Ein Cloudlösung wird zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zur Verfügung. 

  • Wieviel Zeit darf maximal zwischen Montage (Lieferung) und Inbetriebnahme liegen, damit sich die Batterie nicht zu sehr selbst entlädt?

    6 Monate ab Auslieferung. Die Selbstentladung liegt bei unter 1% der Kapazität pro Monat.
    Ist eine regelmäßige Wartung für das Heimspeichersystem vorgeschrieben?
    Die RCT Power Batteriespeichersysteme bedürfen keiner zusätzlichen Wartung.

  • Nachrüstlösung AC-Variante ohne Notstromfunktion. Welche Möglichkeit gibt es, um hier eine Notstromversorgung herzustellen?

    Generell ist die Speichernachrüstlösung (AC-Lösung) nicht Notstromfähig.
    Es gibt die Möglichkeit, dass man eine Notstromlösung installiert. Dafür ist es aber notwendig, dass man ein DC-Speichersystem installiert, welches auch DC-seitig an eine PV-Anlage angeschlossen ist. Hierfür ist es in der Regel notwendig, dass man neue PV-Module installiert, welche dann auch direkt beim Speichersystem DC-seitig angebunden werden. Dies ermöglicht die Notstromfunktion inklusive einer kompletten vorübergehenden Insellösung.

Die RCT Power GmbH ist Hersteller von Wechselrichtern und stationären Speicherlösungen für private Wohngebäude. Der Firmensitz ist in Konstanz am Bodensee. Hier arbeitet ein erfahrenes Expertenteam aus dem Bereich Leistungselektronik an innovativen Lösungen für eine bessere und langfristige Nutzung der Solarenergie.

Wir sind der Überzeugung, dass innovative Produkte, Qualität und Service der Schlüssel zum Erfolg sind. Dies gilt insbesondere für die Solarbranche. Dabei legen wir stets höchsten Wert auf einfache und flexible Lösungen, die besonders nachhaltig und zuverlässig sind. Mit unserer neuartigen Hochvolttechnologie schaffen wir ein vollkommen neues Gefühl von solarer Unabhängigkeit.