Kunststoffkabeltechnik Mittelspannung

TTC Bayernwerk Netz GmbH

Termin anfragen

Hersteller: TTC Bayernwerk Netz GmbH



Artikel-Nr.: 02.1
Hersteller-Nr.: KM-NS – (G) oder (W) – 2a

Inhalte der Schulung

Theorie:

  • Kabeltechnik: Kabeldaten, Materialien, Leiterarten, Kabeltypen
  • Kabelverlegung: Transport von Kabeln und Umgang mit Kabeln, Gruben und Gräben
  • Schrumpftechnik: Grundlagen der Schrumpftechnik, Schrumpfrichtlinien
  • Kabelschuh und Verbinder: Allgemeines zur Press- und Schraubtechnik
  • Garnituren: Bauarten der Garnituren (Aufschiebe-, Schrumpftechnik)
  • Werkzeug: Mindestausstattung für „02.1 MS-Kunststoffkabeltechnik“ und „02.2 MS-Masse-/Kunststoffkabel Übergangsmuffe – trockene Bauweise“ (Spezialausrüstung)
  • Markierungsbinder: Beschriftung, Bezeichnung, Befestigung
  • Gefahrgut: Umgang mit Flüssiggas (Sicherheitshinweise)
  • Sicherheit: Persönliche Schutzausrüstung (PSA), Schutzabstände, Richtlinien, Begriffe, Prüfungen, Errichterbestätigung, Prüfverfahren, Erden und Kurzschließen, Kabelauslese
  • Umweltschutz – Entsorgung
  • Neuheiten und Besonderheiten
  • Sonstiges: Montagefehler

Praxis:

  • Werkzeugkunde (Grundschulung): Vorstellung der Ausrüstung
  • Mantelfehler: Beurteilung und Behebung von Fehlerstellen
  • Kabelverkappung: Endkappen in Schrumpf- und Aufschiebetechnik
  • Garniturentechnik: Warmschrumpf- bzw. Aufschiebetechnik
  • Kabelschuh und Verbinder: Auswahl, Montagehinweise
  • Endverschluss Innenraum: Schrumpf- und Aufschiebetechnik
  • Endverschluss Freiluft: Aufschiebetechnik
  • Steckertechnik: T-Stecker/Innenkonus, spannungsfeste Abschlusskappen für SF6 Reserveschaltfelder, Überspannungsableiter
  • Verbindungsmuffe: Schrumpftechnik
  • Reparaturmuffe: Schrumpftechnik
  • Markierungsbinder: Beschriftung, Bezeichnung, Befestigung
  • Messen: Kabelauslese, Phasenbestimmung, Isolations-/ Mantelprüfung
  • Stationseinführung: Gummipressdichtung Hauff HSI 150, UGA BKD 150

Zulassungsvoraussetzungen

  • Für Eigenpersonal der Bayernwerk Netz GmbH und Monteure von der Bayernwerk Netz GmbH beauftragten Vertragsfirmen siehe „Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen“ zur „01 Montagequalifikation Kabeltechnik – Niederspannung“: Siehe Qualifikationsrichtlinie „Montagequalifikation für das Kabelnetz“ der Bayernwerk Netz GmbH:
    Zulassungsvoraussetzung ist eine der folgenden Qualifikationen:
    – Elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP)
    – Elektrofachkraft (EF) gemäß „DGUV Vorschrift 3“ für Monteure, die im Rahmen ihrer Tätigkeiten elektrische Messungen/Prüfungen durchführen.
  • Es werden grundlegende handwerkliche Fertigkeiten im Umgang mit MS-Kunststoffkabeln vorausgesetzt. (Diese können im Rahmen der Basisschulung 02.0 erlangt oder z. B. durch Helfertätigkeiten bei einem erfahrenen Kabelmonteur erworben werden.)

Schulungsbezeichnung:
KM-NS – (G) oder (W) – 2a

Dauer der Schulung:

  • Grundschulung (G):
    – 3 Tage
    – 4 Tage (in Verbindung mit der Schulung „02.2 MS-Masse-/Kunststoffkabel Übergangsmuffe „trockene Bauweise“)
  • Wiederholungsschulung (W):
    – 3 Tage

Schulungsort:
Pfaffenhofen an der Ilm

Mindestteilnehmeranzahl: 6

Ansprechpartner:

  • Stefan Arweiler
  • Peter Hutzler
Info-TTC@bayernwerk.de

Weiterführende Links zu "Kunststoffkabeltechnik Mittelspannung"